PatientenverfügungPlus Plusrecht GmbH

PatientenverfügungPlus Plusrecht GmbH
Albrechtstr. 14b
10117 Berlin

Anfrage senden
  • Vorsorgeberater


Vorsorgeberatung: Entscheiden Sie selbst

Jeder Mensch kann in eine Situation geraten, in der er nicht mehr in der Lage ist, für sich selbst Entscheidungen zu treffen – ganz unabhängig vom Alter. Dennoch schieben viele von uns das Thema Vorsorge vor sich her. Grund dafür ist zum einen, dass wohl niemand gern darüber nachdenkt, nicht mehr entscheidungsfähig zu sein. Zum anderen ist da aber auch die Sorge, dass die entsprechenden Unterlagen sehr komplex sein könnten. Und tatsächlich braucht es einiges an Hintergrundwissen, um informierte Entscheidungen treffen zu können.

Genau dabei begleiten wir Sie im Rahmen der Vorsorgeberatung. Wir wissen, was sich hinter den bisweilen sehr bürokratischen Formulierungen versteckt, und helfen Ihnen, Ihre Wünsche für die Zukunft so zu formulieren, dass sie richtig interpretiert werden. 

Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht oder Betreuungsverfügung? 

Schon die Begrifflichkeiten verursachen Kopfzerbrechen: Welche Art von Verfügung oder Dokument brauche ich? Wie kann ich festlegen, welche medizinischen Maßnahmen ich zulassen möchte oder wer im Falle meine Entscheidungsunfähigkeit für mich bestimmen soll? Die Patientenverfügung, die Betreuungsverfügung und die Vorsorgevollmacht regeln unterschiedliche Bereiche und greifen dennoch ineinander. In unserer Beratung erklären wir Ihnen ganz genau, wie Sie Ihre Wünsche am besten darlegen. 

Um das gewährleisten zu können, besprechen wir zunächst gemeinsam Ihre Lebenssituation. Es ist sehr hilfreich, wenn Sie auch Ihre Angehörigen in diesen Prozess einbeziehen. Gerade eine Vorsorgevollmacht oder eine Betreuungsverfügung braucht eine Person, der Sie voll und ganz vertrauen. Außerdem sollten Sie medizinischen Rat einholen und Rücksprache mit Ihren behandelnden Ärzten halten. Diese können Ihnen genau sagen, welche – eventuell lebenserhaltenden – Maßnahmen für Ihren individuellen Gesundheitszustand sinnvoll sind. Auch geistliche Unterstützung kann wertvoll sein, wenn es um Fragen zu Ihren Werten und Ihrer Vorstellung vom Tod geht. 

Lange Erfahrung – korrekte Formulierungen

Für Laien ist es schwierig, eine Betreuungsverfügung, eine Vorsorgevollmacht und insbesondere eine Patientenverfügung so zu formulieren, dass alle Wünsche im Ernstfall so ausgelegt werden, wie sie gemeint waren. Unsere Mitarbeiter bringen jedoch viele Jahre an Erfahrung mit: Wir haben schon zahlreiche Verfügungen mit unseren Klienten erarbeitet und wissen, worauf es ankommt und wonach Mediziner und Gerichte Ausschau halten. So erleichtert unsere Beratung Ihnen den Weg zur Vorsorge. 

Haben Sie Fragen oder möchten Sie sich von uns beraten lassen? Dann nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf. 

Hier finden Sie uns